Produktionstechnologe/in

Dauer: 3 Jahre

Abitur

Produktionsabläufe können und müssen sich verändern, um mit Innovationen Schritt zu halten. Neue Maschinen oder Abläufe werden notwendig, um Neuprodukte herzustellen oder bestehende Produkte zu verbessern. Deine Aufgabe ist es, einen Produktionsablauf gemäß der von dir definierten Parameter vorzubereiten, zu testen und schließlich anzufahren. Wenn der neue Herstellungsprozess beginnt oder eine neue Maschine eingerichtet ist, gibt es viel Bedarf an Feinabstimmung. Du analysierst, simulierst und optimierst den Produktionsprozess und stellst die perfekte Produktionsfähigkeit der Anlage her. Danach betreust du die Prozessabläufe und dokumentierst sie präzise. An dieser Stelle kannst du viele Ideen und Verbesserungsvorschläge einbringen. Auch fest integrierte Prozesse müssen stetig auf ihre Fähigkeit und Qualität geprüft werden. Deine Arbeit ist dann erfolgreich, wenn alle Produkte rechtzeitig und in der geforderten Qualität hergestellt werden.

Hier arbeitest du nach der Ausbildung:

Natürlich arbeitest du hauptsächlich da, wo die Maschinen stehen. Mitten im Produktionsgeschehen fühlst du dich am wohlsten. Du schließt die wichtige Lücke zwischen der Entwicklungsphase und der Produktion und wirst zum Bindeglied zwischen Konstruktion, Produktion und der Qualitätssicherung.