Verfahrensmechaniker/in Kunststoff- und Kautschuktechnik

Dauer: 3 Jahre

Abitur

Oft sind es die ganz speziellen Details, die in einer Anlage wichtig sind. Als Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff- und Kautschuktechnik stellst du aus polymeren Werkstoffen oder Kautschuk individuelle Formteile, Bauteile sowie Kunststoffhalbzeuge oder Faserverbundwerkstoffe her. Dabei bedienst du dich verschiedener Bearbeitungsverfahren, um Halbzeuge oder Komponenten zu Rohrleitungen, Apparaten, Behältern, Bauteilen oder Fertigteilen zu be- oder verarbeiten. Zudem fertigst du bestimmte Teile auch mit Füge-, Be- und Verarbeitungsverfahren und montierst sie. Für den Herstellungsprozess wirst du High-Tech-Anlagen rüsten, programmieren und warten. Im Bereich der Verarbeitungsverfahren fährst du die entsprechenden Anlagen ein und betreibst sie inklusive der Fertigungssteuerung, Fertigungsüberwachung und Fertigungsplanung. Du bist dabei auch für die Steuerungstechnik verantwortlich.

Hier arbeitest du nach der Ausbildung:

Dein Arbeitsplatz richtet sich danach, welche Fachrichtung du wählst. Folgende Möglichkeiten stehen dir zur Auswahl: Formteile, Halbzeuge, Mehrschichtkautschukteile, Compound- und Masterbatchherstellung, Bauteile, Faserverbundtechnologie.