Beratung zur akustischen Brandalarmierung

Mit den Beratungsleistungen des Elektrotechnikspezialisten Pfannenberg lässt sich eine Brandalarmierung sicher und normgerecht nach neuesten DIN-Vorgaben planen.

Hamburg, 08.06.2015. Die normgerechte Planung einer akustischen Brandalarmierung ist häufig umfangreich und kompliziert. Planer und Architekten benötigen detaillierte Produktinformationen und müssen kontinuierlich Änderungen in den gesetzlichen Vorgaben beachten. Oft müssen die erforderlichen Informationen aufwändig aus den Datenblättern zusammengesammelt werden. Fehlende Werte oder veraltete Klassifikationen erschweren eine optimale Planung.

Damit Planer und Architekten sich dennoch auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren können, steht ihnen Pfannenberg mit einem umfangreichen Beratungsangebot zur Seite. Pfannenberg-Experten unterstützen die Projekte ihrer Kunden von Anfang an mit aktuellen Informationen, z. B. zu den Vorgaben der DIN EN 54-3, sowie Schallpegelwerten und den realen Abstrahlcharakteristika der Schallgeber. Das Beratungsangebot bietet Planern und Architekten damit ein Maximum an Planungssicherheit und garantiert eine optimal ausgelegte und normgerechte akustische Brandalarmierung.

Produktseitig unterstützt Pfannenberg Planer und Architekten mit einem breiten Portfolio an akustischen Signalgebern. Die Lösungen überzeugen technisch durch ihren hohen Wirkungsgrad und sind für eine reibungslose Abnahme nach den aktuellen Normen zertifiziert.

Minimierte Gesamtkosten durch optimale Technologie.Schallgeber können das geforderte akustische Signal wahlweise elektromagnetisch oder mittels Piezo-Technologie erzeugen. Die piezo-elektrischen Schallgeber besitzen zwar eine geringe Leistungsaufnahme – sind der elektromagnetischen Schallerzeugung jedoch im direkten Vergleich in zahlreichen Anwendungsfällen unterlegen. Setzt man die Leistungsaufnahmen und den Signalisierungsbereich ins Verhältnis, überzeugt die elektromagnetische Schallerzeugung durch einen deutlich höheren Wirkungsgrad. Deshalb setzt Pfannenberg bei seinen akustischen Schallgebern auf das elektromagnetische Prinzip.

Zertifizierte Produkte für maximale Planungssicherheit. Für eine einfache und sichere Planung und Projektierung sind alle akustischen Signalgeber zur Brandalarmierung von Pfannenberg nach den aktuellen Normen zertifiziert. So erfüllen die PATROL Signalgeräte die europäische Zulassung gemäß EN 54-3 und des VdS. Das erleichtert eine genaue und zuverlässige Planung und verspricht eine reibungslose Abnahme der Brandmeldeanlage.

Typische Herausforderungen bei der Planung von akustischen Brandmeldeanlagen.

DIN-Normen erfordern umfangreiche Fachkenntnisse. Brandmeldeanlagen müssen unter anderem die Vorgaben der Reihe DIN 54, der DIN VDE 0833-2 und der DIN 14675 erfüllen. Die Norm DIN 54-3 schreibt beispielsweise vor, dass der Schallpegel für jeden Ton eines zertifizierten akustischen Signalgebers separat betrachtet werden muss. Denn die Abstrahlcharakteristik der Töne hängt unter anderem von der Frequenz ab. Daneben ist das horizontale Winkelabstrahlverhalten des Schallgebers ausschlaggebend für die Berechnung des Signalisierungsbereichs.

Riskante Vereinfachungen. Um die Komplexität in den Planungen zu verringern, wird der Signalgeber in der Praxis häufig als „Kugelstrahler“ betrachtet. Eine Ungenauigkeit, die in vielen Fällen zu einer Nicht-Abnahme der gesamten Brandmeldeanlage führen kann und Zusatzkosten bei der Nachrüstung verursacht. Ein Beispiel: Der Schallpegel eines marktüblichen akustischen Signalgebers sinkt in einem Winkel von 0 bis 180 Grad in der Regel um mehr als sechs Dezibel. Das halbiert die Signalisierungsdistanz, so dass zur normkonformen Alarmierung die doppelte Anzahl an Signalgebern erforderlich ist.

Veraltete Klassifikation als Risikofaktor. Manche Signalgeber sind zwar offiziell mit 103 Dezibel klassifiziert, weisen aber bei einer Winkelmessung nach DIN 54-3 lediglich 91 Dezibel auf. Für eine normkonforme Planung wäre eine deutlich höhere Anzahl an Signalgeber nötig. „Eine sichere und kosteneffiziente Planung von akustischen Signalgebern muss die tatsächliche Abstrahlcharakteristik eines Signalgebers berücksichtigen“, erklärt Mark Egbers, Industry Group Manager Infrastructure bei Pfannenberg: „Mit unseren umfangreichen und passgenauen Beratungsleistungen bieten wir den Verantwortlichen ein Höchstmaß an Sicherheit im Planungsprozess.“

Online erhältlich: Ausschreibungstexte für Pfannenberg Signal­technologie Pfannenberg stellt auf der eigenen Homepage im Bereich Support für sämtliche Signalgeber Ausschreibungstexte zur Verfügung. Diese können in allen gängigen Formaten heruntergeladen und bearbeitet werden. Darüber hinaus finden Interessierte viele weitere nützliche Informationen und Details in dieser Rubrik.