IRES Shopfloor Analytics steigert Effizienz aller Shopfloors

Plug & Play Lösung digitalisiert Produktion kleiner und großer Fertigungen.

Elektrotechnik-Spezialist Pfannenberg hat die Plug&Play-Lösung IRES Shopfloor Analytics entwickelt, mit der Anlagen-/ Maschinenbetreiber und Shopfloor-Manager eine vollumfassende Transparenz über ihre Produktivität erlangen können.

IRES Shopfloor Analytics erlaubt ein einheitliches Remote-Monitoring sowie die Analyse und Optimierung sämtlicher Maschinen- und Fertigungsprozesse – schnell, einfach und sicher. So lassen sich im Handumdrehen Maschinen- und Handarbeitsplätze verschiedenster Hersteller miteinander vernetzen; die Daten stehen bereits ab dem ersten Einschalten zur Verfügung. Anwender können somit sofort Verschwendungen identifizieren und Kosten einsparen.

„Als wir bei Pfannenberg anfingen, unsere eigene Produktion zu digitalisieren, haben wir selbst erlebt, wie schwierig es ist, in die Welt der Industrie 4.0 einzusteigen. Signale verschiedener Maschinen, Hersteller, Schnittstellen und ein Mix aus Maschinen- und Montagezellen verlangten nach Visualisierung und einer einheitlichen Monitoring-Lösung, um Einsparpotentiale aufdecken zu können“, so Jakob Scheitza, Junior Business Development Manager. „Mit IRES Shopfloor Analytics ist es uns gelungen, eine einfache, automatisierte Lösung zur Effizienzsteigerung für alle Fertigungsunternehmen zu schaffen.“

Visualisierung via Live-Dashboard und Vernetzung via Mesh Netzwerk

Mit IRES Shopfloor Analytics kann der aktuelle Status auch bei einem heterogenen Maschinenpark oder unterschiedlichen Montageplätzen basierend auf Echtzeitdaten ermittelt und auf einem Live-Dashboard dargestellt werden. Das Dashboard visualisiert auch in 2D-Ansichten den kompletten Fertigungsbereich und gestattet die Konfiguration von Signalen und Daten. Die Konfiguration von Zuständen kann dabei so vorgenommen werden, dass dem Anwender bereits die logische Verknüpfung der unterschiedlichen Signale präsentiert wird. Der Möglichkeit, Fertigungsprozesse auch aus der Ferne überwachen zu können, kommt gerade in Corona-Zeiten eine besondere Bedeutung zu.

Die Fertigungsanlagen werden mittels Mesh Netzwerk unkompliziert und drahtlos miteinander vernetzt. Die komplette Datenhistorie der Betriebszustände steht mit der Lösung für einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess zur Verfügung, etwa um die Produktivität des Maschinenparks oder die Effizienz eines einzelnen Montageplatzes zu steigern. Für Anwender bedeutet dies, Stillständen vorzubeugen bzw. diese zu minimieren und die Durchlaufzeiten in der Produktion zu erhöhen. Die intelligente Funktechnologie, bei der sich Sender nicht zwingend in der Nähe des Empfängers befinden muss, bietet zudem höchste Sicherheit auf Industriestandard.

Leistungsstark und sicher durch Cybus Connectware als IIoT Edge Gateway

Um sicherzustellen, dass Produktionsanlagen aller Art universell, nicht-konkurrierend und sicher angebunden werden können, setzt IRES Shopfloor Analytics im Kern seiner Lösung auf das IIoT Edge Gateway “Connectware” des Hamburger Spezialisten Cybus. Während herkömmliche Ansätze sich oft als Datensackgasse erweisen, ist das Messagebus Konzept der Cybus Lösung bereit zur systematischen Ergänzung. Cybus Connectware ermöglicht den fast unbegrenzten Ausbau des Systems um immer weitere Datenquellen sowie die Integration mit Drittsystemen wie MES oder IoT Plattformen: Ideal für individuelle Anwendungsszenarien rund um IRES Shopfloor Analytics.