Pfannenberg erweitert die εCOOL-Serie

Neue Maßstäbe in effizienter Kühlung

Pfannenberg, Spezialist für Schaltschrankklimatisierung und Signal­technologie, hat sehr früh auf die gestiegenen Ansprüche der Industrie hinsichtlich Leistungsfähigkeit und Kosteneffizienz reagiert. Bereits seit 2010 werden besonders energiesparende und servicefreundliche Kühlgeräte unter dem Markenname εCOOL angeboten.

Zur SPS/IPC/Drives 2012 in Nürnberg erweitert Pfannenberg das εCOOL-Produktportfolio um Luft-/Luft-Wärmetauscher und Rückkühlgeräte der Serie Compact Chiller.

PAI und PAS Luft-/Luft-Wärmetauscher

Die neuen Pfannenberg Luft-/Luft-Wärmetauscher der Baureihe PAI und PAS bilden die ideale Lösung für Anwendungen, deren Umgebungsluft mit Staub, Flüssigkeiten oder Gasen belastet ist. Durch die Trennung des internen vom externen Luftstrom können schädliche Luftpartikel nicht in den Innenraum des Schaltschrankes gelangen und somit keinen Schaden an den Komponenten verursachen.

Das Design als auch die Bauform der Luft-/Luft-Wärmetauscher ist mit dem der εCOOLKühlgeräte identisch. Das versetzt Maschinen- und Schaltanlagenbauer in die Lage, applikationsbezogen Kühlgeräte oder Luft/Luft-Wärmetauscher einzusetzen – passend in den gleichen Gehäuseausschnitt.

Neue Pfannenberg Rückkühler der CC-Serie

Ebenfalls neu in der εCOOL-Gerätefamilie sind Rückkühler der CC-Serie. Diese, ab Ende 2012 erhältlichen Compact Chiller werden in 6 Baugrößen von 1 kW bis 6 kW angeboten. Sie erreichen wie alle εCOOL-Geräte eine besonders hohe Kälteleistungszahl (COP). Mit der UL1995 Zertifizierung sind sie vor allem für international agierende Maschinenhersteller interessant. Neu ist, dass die Compact Chiller auch als Dachaufbaugeräte verfügbar sind, was die Integration in kompakte Anlagen erleichtert.

Damit bietet Pfannenberg ein vollständiges Sortiment unterschiedlichster Klimatisierungslösungen und ist einer der wenigen Spezialisten, der für nahezu alle industriellen Anforderungen passende Geräte zur Verfügung stellen kann – weltweit.