Pfannenberg zeigt neueste Entwicklungen auf der SPS IPC Drives 2014

Kostensparende Klimatisierungskonzepte- und sicherheitsgerichtete Signal­technologie in der industriellen Fertigung

Hamburg, 11. November 2014. Auf der diesjährigen SPS in Nürnberg präsentiert Pfannenberg Produktneuheiten aus den Bereichen Prozesskühlung, Schaltschrankklimatisierung, und Signal­technologie. Der Fokus liegt in diesem Jahr auf dem Thema „Rückkühlung“: So sind am Pfannenberg-Stand unter anderem der neue kostensparende ECO Chiller mit Invertertechnologie und der Wasser-/Wasser-Wärmetauscher, basierend auf dem Prinzip der passiven Kühlung, zu besichtigen. Darüber hinaus werden Filterlüfter 4.0 im neuen Edelstahldesign und die neue Strahlwasserhauben, sowie die Heizgebläse mit und ohne Festwertthermostat gezeigt. Pfannenberg-Dachkühlgeräte sind bei dem Pfannenberg-Partner Lohmeier, am Stand gegenüber, ausgestellt. Im Bereich Signal­technologie neben den Blitzleuchten/Blitzschallgebern der PYRA®-Serie mit großem Signalisierungsbereich, multifunktionale Quadro-LED HI mit hoher Lichtintensität, modulare Signalsäulen sowie SIL/PL-konforme Signalgeber präsentiert. Interessenten finden Pfannenberg in Halle 5, Stand 332.

ECO Chiller: Rückkühl­anlagen mit neuem Kühlkonzept ermöglichen Energieeinsparungen bis zu 65%

Mit dem εCOOL Chiller EB 30 WT ECO – einer innovativen Lösung für die Prozesskühlung – erweitert Pfannenberg sein umfangreiches Angebot. Dank eines neuen Kühlkonzepts – basierend auf bedarfsgerechter Kühlleistung – profitiert der Betreiber von erheblichen Energieeinsparungen sowie von zusätzlichen Kapazitäten für Leistungsspitzen. Aufgrund der hohen Regelgenauigkeit von ± 0,1 K bei unterschiedlichen Kühlanforderungen eignen sich die Geräte für anspruchsvollste Anwendungen zum Beispiel im Werkzeugmaschinenbau. Hierzu zählen Fräsmaschinen mit Präzisionsspindel, bei denen sich eine Varianz der Kühltemperatur negativ auf die Fertigungstoleranzen des Werkstücks auswirken würde.

Wasser-/Wasser-Wärmetauscher für eine optimale Prozesswasser-Nutzung

Pfannenberg-Rückkühl­anlagen garantieren eine wirtschaftliche Bereitstellung bzw. Kühlung des Mediums Wasser. Die PWW Rückkühl­anlagen sind eine neue Gerätegeneration, die auf dem Prinzip der passiven Kühlung basiert. Hierbei wird vorhandenes Prozesswasser (primärseitig) genutzt um die anfallende Verlustleistung der Kundenanwendung über einen Plattenwärmeübertrager abzuführen. Einzige Bedingung ist, das Prozesswasser muss ein niedrigeres Temperaturniveau aufweisen als das Kühlwasser der Kundenseite (sekundärseitig). Ist dies erfüllt, dann kommen die Rückkühl­anlagen der PWW-Baureihe zum Einsatz und sorgen für eine präzise, genaue Temperaturregelung. Um eine konstante Kühlwassertemperatur auf der Sekundärseite zu erreichen, wird der Prozesswasserdurchfluss auf der Primärseite automatisch eingeregelt Aufgrund des ausgeklügelten Designs können PWW Rückkühl­anlagen mit ihrem geschlossenen Kühlwasserkreislauf sehr einfach in eine bestehende Wasserversorgung eingebunden werden.

Filterlüfter 4.0 – jetzt im Edelstahldesign und mit neuer Strahlwasserhaube

Für einen bessere Farbharmonie: Die Pfannenberg Filterlüfter der 4. Generation sind ab sofort auch in einem Edelstahldesign erhältlich. Dieses Design wurde speziell für designorientierte Maschinen- und Anlagenbauer entwickelt, deren Schaltanlagen ebenfalls in Edelstahl sind. Darüber hinaus werden neue Strahlschutzhauben für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie – überall dort, wo mit Strahlwasser gereinigt wird, gezeigt Die Strahlwasserhauben ermöglichen den werkzeuglosen Austausch des Filtermediums.

Pfannenberg Signal­technologie: Informieren, warnen, alarmieren

Für mehr Planungssicherheit: SIL/PL-konforme Signalgeräte

Die SIL/PL-konformen Signalgeräte geben insbesondere Maschinen- und Anlagenbauern Planungssicherheit. Die sicherheitsgerichteten Schallgeber der DS-Serie und Blitzleuchten der Quadro- und PMF-Serie wurden gemäß den Normen EN ISO 13849-1 und DIN IEC 62061 entwickelt. Diese Normen sind unter der EU-Maschinenrichtlinie (seit dem 1. Januar 2010) harmonisiert. Optische und akustische Alarmierungsmittel von Pfannenberg, ausgestattetet mit den erforderlichen sicherheitstechnischen Kenngrößen, eignen sich zur Realisierung unterschiedlicher Sicherheitslevel. Sie sind als Einzelgeräte mit Sicherheitsfunktion bis hin zu Geräten mit komplexerer Funktionalität – für hohe sicherheitstechnische Ansprüche – erhältlich. In der Regel selbstüberwachend, ermöglichen sie eine Selbstdiagnose des Gerätezustandes.

Sofortiger Einbau: Vorkonfektionierte Signalsäulen BR 50 / BR 35

Die Signalsäulen BR 50 und BR 35 sind ab sofort vorkonfektioniert lieferbar und können sofort in Betrieb genommen werden. Sie kommen überall dort zum Einsatz, wo Maschinen- bzw. Prozesszustände angezeigt und Warnsignale gegeben werden müssen. Funktionierend nach dem Ampelprinzip und basierend auf einem modularen Baukastensystem können die Mehrfachleuchten beliebig – je nach dem zu signalisierenden Warnzustand – kombiniert werden. Die Leuchten zeigen Prozesszustände wie z. B. „Start“, „Aufwärmphase“ oder „Überhitzung“ mit dem intuitiv verständlichen Aufbau an und sorgen somit für eine zuverlässige Information der Mitarbeiter. Ein robustes Gehäuse mit stabilem Edelstahlstativ und die hohe Schutzart IP 54 sorgen für einen flexiblen Einsatz in rauer Umgebung, innen wie außen. Optional können die Ampeln zusätzlich mit einem Schallgeber- (85 dB) und AS-i-Modul ausgestattet werden. Die Pfannenberg Signalleuchten sind als Dauer-, LED, Blink- oder Blitzleuchten lieferbar und verfügen über die notwendigen Zulassungen wie CE, UL und GOST.

Sicher alarmieren mit sicheren Betriebsmitteln: Die PYRA®-Serie

Pfannenbergs Blitzleuchten der PYRA®-Serie sind im Einsatz, wenn es um sichere Alarmierung von gefährlichen Maschinenzuständen geht. Die sozialen Kosten der durch den Umgang mit Maschinen unmittelbar hervorgerufenen zahlreichen Unfälle lassen sich verringern, wenn der Aspekt der Sicherheit in die Konstruktion und den Bau von Maschinen einbezogen wird. Hierzu gehört auch, dass ein Signal immer vor einer drohenden Gefahr warnen und den Anfang und die Dauer einer gefährlichen Situation angeben muss. In vielen Anwendungen wie bspw. in Industriehallen mit hohem Störschall, in denen Gehörschutz getragen wird, ist eine rein akustische Alarmierung nicht ausreichend, es muss zusätzlich optisch vor Gefahren gewarnt werden.

Die Blitzleuchten im pyramidenförmigen Design werden nun durch eine Version ergänzt, die eine deutlich höhere Lichtintensität bereit stellt. Neben dem Sicherheitsaspekt spart die neueste Generation von Signalgebern vor allem Kosten: Aufgrund der hohen Effektivität der Xenon-Leuchte und der optimierten Haubenform erreichen Pfannenberg-Geräte einen sehr großen Signalisierungsbereich, wodurch sich die Anzahl der benötigten Signalgeräte reduziert. Durch die automatische Kontaktierung von Ober- und Unterteil bei Montage, sowie die aus der Pfannenberg PATROL-Serie bereits bekannten Schnellverschlüsse verkürzen sich die Installationszeiten signifikant. Zudem wird durch die Formkodierung der Gehäuseteile nach dem Poka Yoke-Prinzip und die Vorverdrahtung von Blitz- und Schallgebereinheit eine fehlerhafte Montage praktisch ausgeschlossen und damit die Betriebs- und Personensicherheit deutlich erhöht.