Hamburg, Deutschland - Rathaus

Zu Ehren der Sino-Europäischen Wirtschaftskonferenz in Hamburg 2004 wollten die Organisatoren einen speziellen Akzent setzen und ließen das Rathaus blau leuchten.

Ursprünglich sollte die Installation nur während der zweitägigen Konferenz leuchten. Doch die Beleuchtung fand bei den Hamburger Bürgern so viel Zuspruch, dass der Senat beschloss, das Rathaus bis zum Jahresende zu beleuchten.

Viele Bürger und Besucher bezeichneten das Projekt, das bis in die Ferne zu sehen war, als innovativ und "gleichgestellt mit großen Städten wie Paris und New York", sagt Lichtkünstler Michael Batz, der die Lichter arrangiert hat.