Bypass-Lösung für Chiller

Ein italienischer Hersteller von Maschinen zur Produktion von Pasta beklagt regelmäßige Probleme im Produktionsprozess. Defekte Pumpen im Kühlsystem behindern die Bereitstellung von Frischwasser in der Nudelfertigung. Es kommt zu Ausfallzeiten mit entsprechenden Reparatur- und Folgekosten.

Die Applikationsanforderungen.

Zuverlässige Bereitstellung von gekühltem Frischwasser für die Nudelextruder. Gewährleistung dauerhaft einwandfreier Funktionalität. Notwendigkeit von hydraulischen Bypässen. Gewährleistung dauerhaft einwandfreier Funktionalität.

Die Pfannenberg Lösung.

Eine mit dem Kunden gemeinsam durchgeführte Analyse ermöglicht die Identifikation der optimalen Lösung: den Einsatz hydraulischer Bypässe. Sofort lieferbare Rückkühl­anlagen des Modells CC 6301 erfüllen durch eine standardmäßige Option exakt die spezifischen Anforderungen.

Die Rückkühl­anlagen zeichnen sich aus durch:

  • große Vielfalt an Standardoptionen, z. B. integrierter Hydraulik-Bypass, integrierter Strömungswächter, Aluminiumluftfilter etc.
  • separaten Kälte- und Hydraulikkreis.
  • optimale Langzeitstabilität dank Verwendung qualitativ hochwertiger Komponenten.
  • Flüssigkeitskühlung mit Wasser, Wasser-/ Glykol-Gemischen und niedrigviskosen Ölen.
  • programmierbares Steuermodul, das kleine Hysteresen der Temperatur des Kühlmediums ermöglicht.
  • Stahlgehäuse mit Dickschichtpulverung.

Die Umsetzung.

Insgesamt 14 Rückkühl­anlagen des Typs CC 6301 mit integriertem Hydraulik-Bypass wurden installiert. Die robusten Stand-alone-Geräte sind UL-zertifiziert und garantieren höchste Maschinenverfügbarkeit und höchste MTTF*. Standardisierte Bauteile und ein durchdachtes Plug and Play-Konzept minimieren zudem Reparaturkosten und Ausfallzeiten.

*MTTF: Mean Time To Failures.

Zugehörige Produkte