Sicherheitstechnisches System SIS (SAFETY LOOP)

  • Alarmierungsmittel üben in der Regel eine sicherheitstechnische Schutzfunktion an Maschinen und Anlagen aus. Daher stellen die Folgen eines Fehlers an Signalgeräten immer ein potentielles Risiko dar, wenn dieser nicht erkannt wird.
  • Der Risikograph ist nicht nur ein wichtiges Element zur Klassifizierung der Anlage, er verdeutlicht auch wie komplex die Vorarbeit zur Realisierung von Projekten ist.

Funktionale Sicherheit EN ISO 13849-1(PL)

Seit dem 1. Januar 2010 gilt die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG. Sie wurde bereits am 17. Mai 2006 unterzeichnet und am 9. Juni 2006 im Amtsblatt der Europäischen Union (Abl. L 157) veröffentlicht. Mit der Maschinenrichtlinie werden zwei Sicherheitsnormen wirksam. Zum einen DIN EN ISO 13849-1, die die Norm DIN EN 954-1 der alten Maschinenrichtlinie 98/37/EG ablöst. Zum anderen DIN EN 62061.

Ziel dieser Sicherheitsnormen ist die Risikominimierung im Betrieb von Maschinen. Deshalb wurden die Anforderungen bei der Zertifi zierung von Produkten für die Maschinen- und Anlagenbauer erhöht. In die Bestimmung der Sicherheit von Komponenten fließen u. a. Wahrscheinlichkeitsbetrachtungen mit ein. Um das existierende Restrisiko einer Maschine oder Anlage gering zu halten, sind Alarmierungsmittel mit einer hohen Funktionssicherheit erforderlich, die durch optische oder akustische Warnsignale auf Gefahren hinweisen.

Risiko Einschätzung

Risikoparameter

S – Schwere der Verletzung

  •      S1 = leichte Verletzung (normalerweise reversibel)
  •      S2 = schwere Verletzung, einschließlich Tod (normalerweise irreversibel)

F – Häufigkeit und/oder Dauer der Gefährdungsexposition

  •      F1 = selten bis öfters und/oder kurze Dauer
  •      F2 = häufig bis dauernd und/oder lange Dauer

P – Möglichkeiten zur Vermeidung der Gefährdung

  •      P1 = möglich unter bestimmten Bedingungen
  •      P2 = kaum möglich

Publikationen / Applikationen

Beschreibung Sprache Typ Größe Download

SIL/PL Grundlagen für die Maschinentechnik

  • Deutsch
pdf 5,0 MB Download

Steuerungsbeispiel „Maschinen-Anlaufwarnung“

  • Englisch
pdf 270 KB Download

Steuerungsbeispiel „Muting-Betrieb“

  • Deutsch
pdf 430 KB Download

Prospekte / Poster

Beschreibung Sprache Typ Größe Download

Funktionale Sicherheit normenkonform realisieren

zweiseitiges A1 Poster

  • Deutsch
pdf 2,5 MB Download

Sicherer Ablauf von Prozessen und Risikominimierung

in Anlagen- und Maschinenbetrieb, Edition 15

  • Deutsch
pdf 960 KB Download

Informationsblatt PL

  • Deutsch
pdf 530 KB Download

Software-Assistent SISTEMA

Sicherheit von Steuerungen an Maschinen – einfach berechnen.

Das herstellerunabhängige Berechnungstool SISTEMA vom Institut für Arbeitsschutz (IFA) hilft bei der Bewertung von sicherheitsgerichteten Steuerungssystemen nach EN ISO 13849-1 und vereinfacht die Risikoanalyse.

Das Windows-Tool bildet die Struktur der sicherheitsbezogenen Steuerungsteile (SRF/CS, Safety-Related Parts of a Control System) auf der Basis der sogenannten vorgesehenen Architekturen nach und berechnet Zuverlässigkeitswerte auf verschiedenen Detailebenen einschließlich des erreichten Performance Level (PL).

Klicken Sie bitte hier für den Download der Pfannenberg SISTEMA-Bibliothek.

Weitere Informationen und den SISTEMA-Software-Download finden Sie direkt bei der IFA.

Das SISTEMA Kochbuch

Bevor der Maschinenkonstrukteur mit der Berechnung der Performance Level beginnen kann, muss er aus seinem Schaltbild ein sicherheitsbezogenes Blockdiagramm erstellen, das die Ausführung der Sicherheitsfunktion in Funktionskanälen und testenden Bauteilen darstellt. Das SISTEMA-Kochbuch 1 behandelt diesen ungewohnten und schwierigen Schritt der Abstraktion sowie den Folgeschritt, das Übertragen der Blöcke in SISTEMA und das Eintragen ihrer Kennwerte.

Download des SISTEMA-Kochbuch 1

Bibliotheken können jetzt von einem zentralen Datenbankserver in Ihrem Unternehmen verwaltet und dann von mehreren SISTEMA-Anwendern gleichzeitig genutzt werden. Das neue SISTEMA Kochbuch 2 beschreibt die Installation dieses Servers und die Bedienung in SISTEMA.

Download des SISTEMA-Kochbuch 2

Das SISTEMA-Kochbuch 3 beschreibt, wie mehrere SISTEMA-Instanzen parallel ausgeführt werden können (Terminal Server):

Download des SISTEMA-Kochbuch 3

Das SISTEMA-Kochbuch 4 hilft weiter, wenn die vorgesehenen Architekturen nicht passen.

Download des SISTEMA-Kochbuch 4