Funktionale Sicherheit IEC 61508 | IEC 61511 (SIL)

Sicherheitstechnisches System SIS (SAFETY LOOP)

  • Alarmierungsmittel üben in der Regel eine sicherheitstechnische Schutzfunktion an Maschinen und Anlagen aus. Daher stellen die Folgen eines Fehlers an Signalgeräten immer ein potentielles Risiko dar, wenn dieser nicht erkannt wird.
  • Der Risikograph ist nicht nur ein wichtiges Element zur Klassifizierung der Anlage, er verdeutlicht auch wie komplex die Vorarbeit zur Realisierung von Projekten ist.

Seit dem 1. Juni 2015 ist die europäische Seveso-III-Richtlinie in nationales Recht umgesetzt worden. In Deutschland geschieht dies mit der Novelle der Störfallverordnung (12. BImSchV). Behördeninspektionen und -Überwachungen werden in der neuen Störfallverordnung ein noch größeres Gewicht bekommen.

Grundpflichten sind, Vorkehrungen zur Verhinderung von Störfällen zu treffen und deren mögliche Auswirkungen zu begrenzen. Dazu gehört auch die Ausrüstung des Betriebsbereichs mit ausreichenden Warn-, Alarm- und Sicherheitseinrichtungen. Pfannenberg bietet seit mehreren Jahren SIL/PL-konforme Signal­technologie für robuste Industrieumgebungen. Ausgestattet mit den sicherheitstechnischen Kennzahlen, lassen sich die Schallgeber und Blitzleuchten problemlos in das Sicherheitskonzept von Maschinen und Anlagen integrieren.

Risikograph nach IEC 61508

Publikationen / Applikationen

Beschreibung Sprache Typ Größe Download

SIL-konforme Alarmierungsmittel in der Prozesstechnik

  • Deutsch
pdf 7,5 MB Download

Steuerungsbeispiel „Prozesstechnik“

  • Deutsch
pdf 560 KB Download

Prospekte / Poster

Beschreibung Sprache Typ Größe Download

Funktionale Sicherheit normenkonform realisieren

zweiseitiges A1 Poster

  • Deutsch
pdf 2,5 MB Download

Sicherer Ablauf von Prozessen und Risikominimierung

in Anlagen- und Maschinenbetrieb, Edition 15

  • Deutsch
pdf 960 KB Download

Informationsblatt SIL

  • Deutsch
pdf 530 KB Download